Tele und knackige Minusgrade

Nach der dritten Tasse Tee ist uns wieder etwas warm. Wobei tippen noch recht schwer fällt. Grund dafür, eine tolle Vogelsafari bei strahlendem Himmel, starkem Wind und knackigen Minusgraden. Es pfeift hier ganz ordentlich und der Sonnenschein ist trügerisch. 

Aber wir wollten unbedingt unser Tele testen. Also dick einpacken, so dick es geht, damit man sich noch halbwegs bewegen und bei maximaler Vergrößerung ein paar Vögel schießen kann. Hört sich nach einem relativ simplen Plan an und viele Leser werden es nicht glauben können, aber hier in unserer Region ist es gar nicht mal so einfach, einen Vogel vor die Linse zu bekommen. Das hat uns die Vergangenheit schon gelehrt. Raus und schnell mal Vögel fotografieren ist nicht. Wir waren schon häufig stundenlang unterwegs und haben vielleicht einen oder zwei Vögel gesehen, die dann meist gut geschützt in den dichten Büschen saßen und somit kein Motiv darstellten. 

Heute war es anders. Nach den ersten Kilometern über unsere Felder konnte man in der Ferne schon einen Bussard hören. Leider viel zu weit weg, zog er seine Bahnen und hielt Ausschau nach Beute. Aber er kam auf die Liste unserer „Top-Ziele“. Weiter ging es, mit tauben Fingern am Auslöser aber mit dem Willen, wie jeden Tag ein Foto zu machen, dass uns wirklich gut gefällt. 

Schlußendlich kamen bei der Sichtung drei Bilder heraus, die wir euch nun hier vorstellen können. Ein erfolgreicher Tag für uns, trotz Kälte. Mit einem Top-Objektiv, dass es uns ermöglicht, in Zukunft noch näher an wilde Tiere heranzukommen, Nikon Power halt. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.